Informationen

Allgemeine Informationen

Wer? Die Camps richten sich an Väter und deren Kinder von 5 bis 12 Jahren.

Wie teuer? Der Preis drei Tage Abenteuer beträgt 210€ für einen Vater und seinKind. Jedes weitere Kind zahlt 40€.

Wer betreut die Kinder? Die Kinder werden von einem kompetenten Team des Vereins betreut. Alle Teamer haben eine vereinsinterne, pädagogisch anerkannte Fortbildung genossen. Die TeamleiterInnen sind ausgebildete Erst-Helfer und der Verein stellt ihnen weitere Fortbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Auf den Mädchen und Jungencamps arbeiten Pädagogen, deren Schwerpunkt die Genderarbeit ist.

Wie leben wir? Die Kinder sind in Gruppenzelten mit Bodenwanne untergebracht, somit sind wir selbst vor starken Regen geschützt. Unser Outdoorequipment umfasst auf jedem Camp eine 6m Jurte, sowie mehrere Tarps, ein Tipi, bzw. ein Mittelalterzelt, sodass wir bei Regen mehrere Möglichkeiten des Schutzes haben. Alle Standorte verfügen im Notfall über eine überdachte Rückzugsmöglichkeit, die wir bisher aber seit 14 Jahren noch nicht in Anspruch genommen haben. Wir kochen gemeinsam auf offenem Feuer und zu jeder Mahlzeit wird Obst und Rohkost aus biologischem Anbau gereicht.

Packliste :
Jedes Kind braucht eine gute Isomatte, einen Schlafsack, einen tiefen Teller, Besteck, ein Brett, ein Geschirrhandtuch, einen Becher, ein klappbares Taschenmesser, eine Regenjacke, Gummistiefel, Badesachen, einen Schlafanzug und Waschutensilien. Zusätzlich braucht es ein großes weißes Bettlaken oder ein übergroßes, weißes T-Shirt. Aus diesem basteln wir unsere Verkleidung.

Einige Gegenstände gibt es, die wir auf einem Camp nicht brauchen: Geld, denn die Kinder benötigen kein Geld auf einem Abenteuercamp. Elektronische Geräte wie Taschenlampen, Gameboys, MP3-Player und Handys. All diese Geräte funktionieren nach einer komplizierten Zeitreise häufig nur noch fehlerhaft. Messer mit ausstehender Klinge sollen nicht mitgegeben werden, da sie für ein hohes Verletzungsrisiko sorgen.