Klassenreisen

Wir reisen nicht weit weg, sondern durch die Zeit

Klassenreise 135€ pro Kind inklusive Verpflegung + Ausflüge; 80 € pro BetreuerIn

Eine Klassenreise sollte, unabhängig davon ob sie zu Beginn oder zum Ende eines Schuljahres stattfindet, etwas Besonderes sein. Eine Klassenreise sollte die LehrerInnen belohnen, für die Mühen der zusammen mit dewn verbrachten Jahre. Eine Klassenreise sollte das Gemeinschaftsgefühl der Kinder stärken. Eine Klassenreise sollte Spaß bringen. Eine Zeitreise mit den Abenteuercamps ins Mittelalter oder zu den Indianern lässt sich einerseits gut in den Lehrstoff integrieren und zum anderen erfüllt sie alle genannten Anforderungen. Mit der Schulklasse reisen wir auf einem unserer drei Standorte in die Vergangenheit und erleben in der geschützten Wildnis ein Abenteuer. Das Abenteuer lässt sich nur mit allen lösen und in zahlreichen Situationen erkennen die Kinder selbstständig, dass es nur gemeinsam geht. Gerade Stadtschulkinder empfinden das Campleben im Freien als besonders spannend und schön, denn vielen von ihnen ist das freie Spielen in der Natur gar nicht oder meistens nur wenig bekannt. Das Eintauchen in eine andere von uns authentisch erzeugte fremde Welt wird von den Kindern als Angebot gerne angenommen und die Kinder nehmen in einer Abenteuerspielegeschichte aktiv an der Gestaltung der Geschichte teil. LehrerInnen sehen ihre Klasse so mit anderen Augen, SchülerInnen, die sonst eher zurückhaltend oder in sich gekehrt sind, werden aktiv und zeigen ihre Stärken in der Klassengemeinschaft. Durch unser Konzept fordern und fördern wir im 14ten Jahr Schülerinnen der dritten bis zur fünften Klasse in:

* Teamfähigkeit durch erlebnispädagogische Gruppenaufgaben
*Ich-Stärkung, z.B. durch individuell geförderte Erfolgserlebnisse
*Rollenflexibilität durch Sich-erproben in verschiedenen Rollen in der
Kleingruppe
Förderung von interkulturellen Kompetenzen durch Integrationsreflexion über gespieltes Fremdsein
*Ernährungsbewusstsein durch gemeinsames Kochen und Verpflegen
*Selbstwertgefühl und Selbsterfahrung im erfolgreichen Bestehen des
Indianer-/Mittelalter-Abenteuers
* Kreativität und Innovation: Werken und Gestalten
*musische Fähigkeiten: Singen, Trommeln und Tänze (z.B. Indianer-Sonnentanz)
*Konfliktfähigkeit: erlernen vom „fairen Streit“ und Regeln für die
konstruktiver Auseinandersetzung
*Kommunikationsfähigkeit, z.B. jeder spricht mit „Redestab“ im
Indianerpalawer
*Umweltbewusstsein durch praktische Naturkunde und philosophieren mit
Kindern
Wissensvermittlung über das Leben im Mittelalter und bei den Indianern
Nordamerikas

Unsere Reisen stärken den Klassenzusammenhalt maßgeblich und fördern den
sozialen Zusammenhalt der Klassengemeinschaft.

Was sind die Bestandteile einer Klassenreise mit den Abenteuercamps?

Sofern wir ihr Interesse geweckt haben, bieten wir ihnen ein persönliches Gespräch bei ihnen in der Schule und/oder eine Platzbesichtigung des von ihnen ausgesuchten Standortes an. Hier können anstehende Fragen detailliert erörtert werden.
Sollten sie sich zu einer Buchung entschieden haben, erhalten sie Informationsmaterial zur gemeinsamen Ausgestaltung unseres Abenteuercamps. Wo kann man sich wie informieren? Wie lassen sich die Camps mit dem Unterricht verbinden?
Vor dem eigentlichen Reisetermin kommen die Teamleiter zu ihnen zur Einstimmung in Verkleidung in die Schule. In einer Unterrichtsstunde gehen wir auf die Fragen von den Kindern ein und erzählen schon die ein oder andere Geschichte.
Auf einem Camp nehmen wir die Kinder gemeinsam auf eine Zeitreise mit. Spaß und Naturerlebnisse stehen in der spannenden Abenteuergeschichte im Vordergrund.
Die Klassenreise kann mit einem gemeinsamen Fest, zu dem auch die Eltern herzlich eingeladen werden können, beendet werden.
Anschließend bieten wir an, eine Nachbearbeitung durch einen Briefkontakt mit einer Figur aus der jeweiligen Zeit, möglich zu machen.

Sprechen sie uns bei Interesse gerne an! Entweder per Mail mit Betreff „Klassenreise“ an wenzelwaschischeck@web.de oder rufen Sie uns an unter 04535-2998535.